Diese Website verwendet Cookies, um das Angebot nutzerfreundlicher und effektiver zu machen. Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen über die Verwendung von Cookies und die Möglichkeit der Verwendung von Cookies zu widersprechen, finden Sie hier.

07. - 08. November 2018 // Nürnberg, Germany

Druckansicht einstellen

Welche Informationen sollen in der Druckansicht angezeigt werden?

Druckansicht erstellen
Aussteller & Produkte ConSozial 2018

Suchthilfe

Infos anfordern Infos anfordern

Kontaktieren Sie uns

Bitte geben Sie Ihre persönlichen Informationen und Ihren Terminwunsch an. Gerne können Sie uns auch eine Nachricht hinterlassen.

Ihre persönlichen Informationen

Ihre Nachricht an uns

Ihr Terminwunsch während der Messe

* Pflichtfelder, die von Ihnen eingegeben werden müssen.

Hinweise zum Datenschutz finden Sie hier.

Senden
Ihre Nachricht wurde erfolgreich versendet.

Sie haben noch keine Anmeldedaten? Registrieren Sie sich jetzt und nutzen Sie alle Vorteile der Aussteller- und Produktdatenbank, des Rahmenprogramms sowie des TicketShops.

Es ist ein Fehler aufgetreten.

Alkohol, Drogen, Glücksspiel, der eigene Körper, Shopping- und Gamingexzesse, Sex – (schwerwiegende) Abhängigkeiten haben unterschiedliche Ausprägungen. Und jeder kann betroffen sein. Doch eines haben alle Suchterkrankten gemeinsam: Sie verlieren ihre innere Freiheit. Alles dreht sich nur noch um das Eine – um den Stoff, der vermeintlich glücklich macht.

Die Stadtmission Nürnberg unterstützt Menschen auf ihrem Weg aus der Sucht – und das langfristig.

Erste Anlaufstelle für suchtgefährdete oder suchterkrankte Menschen ist das Suchthilfezentrum. Die Beratungsstelle ist für alle offen. Besondere Hilfsangebote gibt es für Glücksspiel, Frauen, Menschen in Haft, Senioren/innen und Angehörige.

Im Haus Martinsruh können sich chronisch suchtkranke Männer und Frauen stabilisieren und einen neuen Alltag aufbauen.

Im Therapiezentrum Wolkersdorf bereiten sich Männer, die von Suchtmitteln abhängig sind, auf ein Leben ohne diese vor.

Doch was passiert nach der stationären Therapie? Um weiterhin stabil zu bleiben, bietet die Nachsorge betreute Wohngemeinschaften und betreutes Einzelwohnen für Frauen und Männer an. Ziel der Betreuung ist die soziale und berufliche Teilhabe der Menschen.

Gefährdetenhilfe

LOGO_Gefährdetenhilfe

Hilfen bei psychischer Erkrankung, Autismus und AIDS

LOGO_Hilfen bei psychischer Erkrankung, Autismus und AIDS

Hilfen im Alter

LOGO_Hilfen im Alter

Kinder-, Jugend- und Familienhilfe

LOGO_Kinder-, Jugend- und Familienhilfe

Suchthilfe ist folgenden Produktgruppen zugeordnet:

top

Der gewählte Eintrag wurde auf Ihre Merkliste gesetzt!

Wenn Sie sich registrieren, sichern Sie Ihre Merkliste dauerhaft und können alle Einträge selbst unterwegs via Laptop oder Tablett abrufen.

Hier registrieren Sie sich, um Daten der Aussteller- und Produkt-Plattform sowie des Rahmenprogramms dauerhaft zu speichern. Die Registrierung gilt nicht für den Ticket- und AusstellerShop.

Jetzt registrieren

Ihre Vorteile auf einen Blick

  • Vorteil Sichern Sie Ihre Merkliste dauerhaft. Nutzen Sie den sofortigen Zugriff auf gespeicherte Inhalte: egal wann und wo - inkl. Notizfunktion.
  • Vorteil Immer aktuell und bestens informiert – Mit unseren News senden wir Ihnen kurz & knapp die Informationen, die Sie für Ihre ConSozial-Planung benötigen - immer verbunden mit einem spannenden Thema.Weitere Informationen hierzu finden Sie unter consozial.de/newsletter
  • Vorteil Rufen Sie Ihre Merkliste auch mobil ab: Einfach einloggen und jederzeit darauf zugreifen.